basket

Wiesngeister

Es ist wieder so weit: München befindet sich im Ausnahmezustand. Italienische Wiesnfans, Trachtler, hektoliterweise Bier und ganze Heerscharen von Brathendl... Sie alle kommen auf der Theresienwiese zusammen. Auch zwei Freundinnen wagen dieses Jahr einen Ausflug auf das Oktoberfest. Doch aus der Wiesngaudi wird bitterer Ernst, als eine der beiden jungen Frauen spurlos verschwindet und die andere verzweifelt nach ihrer Freundin sucht. Hochverdächtig ist ein junger Mann, der in einer Geisterbahn arbeitet - doch wie soll man ihn überführen?

Autor: Mara Evers
Illustration: shutterstock.com/R.S.Jegg
ca. 212 Seiten

Ab 26.99 EUR inkl. 7% MWSt
zzgl. Versandkosten

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Abriss

Ein spannender Entführungsfall im beschaulichen München - nicht nur für Fans des Oktoberfestes ein Schmankerl!

Epoche

Gegenwart

Schauplatz

München, das Café Sahnehäubchen, die Wiesn, die Wohnungen der beiden Frauen, Pias Verlies, Angelas Büro und die Polizeiwache und andere reale und fiktive Orte in München.

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Personen :

3 weibliche und 5 männliche Rollen

Heldin, die auf eigene Faust ermittelt

Angela Müller, Mitte 20, unternehmungslustig, hartnäckig, loyal, und humorvoll; Pias beste Freundin; arbeitet in einer Werbeagentur. Rät Pia von dem geheimnisvollen Date ab und macht sich nach Pias Verschwinden große Sorgen, geht zur Polizei und sucht ihre Freundin auf eigene Faust. Im Mandelverkäufer Rainer findet sie einen Verbündeten bei der Beschattung von Martin; erst beim Showdown in der Geisterbahn kommt sie dahinter, dass Rainer der Entführer ist und durchkreuzt seinen Plan; wird am Ende leicht verletzt, kommt aber gleich wieder zu sich, um ihre Freundin in die Arme zu schließen und sich bei Martin zu entschuldigen.

Heldin, die entführt wird

Pia Weber, Mitte 20, lebhaft, aufgeschlossen, neugierig und risikobereit; Angelas beste Freundin seit Kindheitstagen. Sie wird von Angela zu einem Wiesnbesuch überredet und verguckt sich dabei in den Geisterbahnmitarbeiter Martin. Sie glaubt, dass eine ominöse Einladung um Mitternacht von ihm stammt und tappt in die Falle des Entführers; wird in der alten Pizzeria ihres Entführers im Keller festgehalten; setzt auf Konfrontationskurs und zerstört die Traumwelt des psychopathischen Rainer; beim Showdown in der Geisterbahn kommen ihr schließlich Angela und Martin zu Hilfe und sie wird befreit.

Geisterbahnmitarbeiter

Martin Mielmeyer, Geisterbahnmitarbeiter; steht als Gespenst verkleidet vor der Geisterbahn und schäkert mit den Wiesnbesuchern; Angela verdächtigt ihn, Pia entführt zu haben, da die beiden vorher geflirtet hatten; er wird eines Nachts vom Krach in der Geisterbahn geweckt und schlägt Rainer nieder, als der Angela bedroht.

Nette Kollegin

Barbara Leitner, Angelas redselige, aufgedrehte und wuselige, aber sehr hilfsbreite Kollegin; ist ein wenig aufmerksamkeitsbedürftig und eine Dramaqueen (wenn sie Zahnschmerzen hat), aber eine systematisch arbeitende und gründliche Kollegin; sie begleitet Angela auf Spurensuche rund um die Litfaßsäule, wo Pia ihr Date hatte.

Chef der Werbeagentur

Tim Ruck, Angelas Chef; fordernd, aber auch sehr freundlich; sehr kleine Rolle.

Erster Kommissar

Peter Hinrichsen, Kripobeamter; bei ihm und seinem Kollegen gibt Angela ihren Verdacht zu Protokoll, dass Martin Pia entführt hat; taucht nach dem Showdown in der Geisterbahn nochmals auf; kleine Rolle.

Zweiter Kommissar

Ralf Fischer, Kripobeamter; ebenso mit Pias Verschwinden befasst wie Hinrichsen; kleine Rolle.

Entführer

Rainer, Pias Entführer, unspefizisches Alter, etwas antiquierte Verhaltensweisen und Floskeln; seltsamer Haarschnitt; verkauft Süßigkeiten auf der Wiesn. Mit einem Trick lockt er Pia in eine Falle und lenkt den Verdacht auf Martin; lebt in einer Traumwelt, in der er Pia heiratet und sie zusammen die alte Pizzeria seiner Eltern wieder auf Vordermann bringen; ein Psychopath, der Pia umbringen will, nachdem sie seine Phantasien zerstört hat, und der auf Angela losgeht, als sie ihn entdeckt; wird am Ende von Martin niedergeschlagen und dann verhaftet.

Das Lieblingscafé der Freundinnen

Das Café in dem die beiden Freundinnen sich immer treffen.

Nicht personalisiert werden:

Zwei Italiener, die Angela aus Versehen Bier übers Dirndl schütten.
S-Bahn-Mitfahrer.
Der attraktive Barkeeper im Café Sahnehäubchen.
Die Verkäuferin im Dirndlladen.
Andere Wiesnbesucher.
Die Polizisten in den Polizeiwachen, die Angela aufsucht.
Die junge, rothaarige Angestellte in Rainers Mandelbude.
Die Sanitäter und Polizisten, die Pia und Angela am Ende umsorgen.

"Eine super Idee die ich jederzeit weiter empfehlen würde. Man kann sich direkt in die erwähnten Personen hinein versetzen da man nur bekannte Namen liest :-) Echt top"

Vanessa F. aus Harxheim

 

"Ich hab das Buch meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt... es war der Hit und einfach genial!"

Sandra F. aus München

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Leseprobe

„Da bist du ja endlich!“ Angela klopfte mit dem Zeigefinger demonstrativ auf ihre Armbanduhr. „Ich schmore hier seit einer Ewigkeit und dachte schon, du kommst gar nicht mehr.“ Sie trommelte mit den Fingern auf den Tisch. „Nun rück raus mit der Sprache – welche Neuigkeiten hast du auf Lager?“
Betont langsam, um ihre Freundin noch ein wenig zappeln zu lassen, zog Pia ihre Jacke aus und hängte sie umständlich über die Stuhllehne, bevor sie sich schließlich setzte. „Tja“, sagte sie und lehnte sich zurück, „ich gehe jede Wette ein, dass du nie darauf kommst.“
„Oh Mann, nun mach es doch nicht so spannend!“ Angela zappelte auf ihrem Stuhl hin und her. „Sag schon.“
„Rate.“
„Hör schon auf mit dem Quatsch.“
„Rate.“
Angela rollte mit den Augen. „Wenn du jetzt nicht gleich mit der Sprache rausrückst…“ Sie kniff die Augen zusammen und legte mit Daumen und Zeigefinger auf Pia an.
„Schon gut, schon gut.“ Pia wedelte mit den Händen. „Entschuldige bitte, aber ich konnte nicht anders. Dein Gesichtsausdruck war einfach zu herrlich.“ Sie kicherte.
Angela warf ihrer Freundin einen skeptischen Blick zu. „Sag mal, bist du wirklich sicher, dass dir niemand was in den Kaffee getan hat?“
„Ganz sicher.“
„Hast irgendwelche Pillen genommen, die dir nicht gehören?“
„Nein.“
„Hast du am Nagellackentferner geschnüffelt?“
„Hab ich auch nicht.“
Angela sah an die Decke. Pias Talent für Verzögerungen konnte einen in den Wahnsinn treiben. „Und warum sitze ich dann hier und ziehe dir Würmer aus der Nase?“
Pia presste die Lippen aufeinander, bis sie es nicht mehr aushielt. „Er will sich mit mir treffen!“, platzte es schließlich aus ihr heraus.
Angela sah ihre Freundin ratlos an. Sie hatte keine Ahnung, wovon Pia sprach. „Wer will sich mit dir treffen?“
„Na er.“ Pia legte so viel Nachdruck in diese zwei Buchstaben, wie sie aufbringen konnte.
„Er?“ Angela war immer noch nicht schlauer. „Von wem sprichst…“, setzte sie an, da dämmerte es ihr. „Nein.“ Sie starrte Pia an, als hätte sie eine schwarze, behaarte Riesenspinne auf der Nase sitzen. „Du meinst doch nicht etwa…“

Mara Evers

Mara Evers heißt im wirklichen Leben Manuela Obermeier. Sie ist gebürtige Münchnerin und verbrachte dort auch die ersten zwanzig Jahre ihres Lebens. Sie schrieb schon in der Grundschule ihre ersten Geschichten, schlug beruflich aber eine ganz andere Richtung ein und ging nach dem Abitur zur Polizei. Seit 1993 sorgt sie im Polizeipräsidium München für Recht und Ordnung, doch den Traum vom Schreiben hat sie nie aufgegeben. Sie ist Mitglied bei den „Polizeipoeten“ und den „Mörderischen Schwestern“ und hat auch schon einige Kurzgeschichten veröffentlicht. Für PersonalNOVEL schrieb sie ihren ersten Roman „Wiesngeister“. Manuela Obermeier lebt mit ihrem Mann, einigen Katzen und einer Schar Hühner in einem kleinen Ort in Oberbayern.

Nennungshäufigkeit

Hier haben wir für Sie alle Möglichkeiten der Personalisierung dieses Buches zusammengefasst. Dazu haben wir auch aufgelistet, wie häufig die entsprechenden Angaben im Buch vorkommen.

Sie brauchen nicht alle diese Möglichkeiten zu nutzen – für jede Angabe können Sie auch einfach den Vorgabewert verwenden.

Heldin, die auf eigene Faust ermittelt
Der Vorname der ermittelnden Freundin ist 495 x
Der Nachname der ermittelnden Freundin ist 6 x
Die Augenfarbe der ermittelnden Freundin ist 1 x
Die Haarfarbe der ermittelnden Freundin ist 3 x
Die Lieblingsfarbe der ermittelnden Freundin ist 3 x
Das Parfüm der ermittelnden Freundin ist 1 x
Das Lieblingsheißgetränk der ermittelnden Freundin ist (bitte vervollständigen Sie den Satz: Sie bestellt einen ...) 2 x
Heldin, die entführt wird
Der Anfangsbuchstabe des Namens der Entführten ist 2 x
Der Vorname der Entführten ist 404 x
Der Nachname der Entführten ist 6 x
Die Augenfarbe der Entführten ist 3 x
Die Haarfarbe der Entführten ist 2 x
Die Lieblingsfarbe der Entführten ist 2 x
Das Parfüm der Entführten ist 1 x
Das Lieblingsheißgetränk der Entführten ist (bitte vervollständigen Sie den Satz: Sie bestellt einen ...) 3 x
Das Alter der Entführten ist 1 x
Geisterbahnmitarbeiter
Der Vorname des Geisterbahnmitarbeiters ist 101 x
Der Nachname des Geisterbahnmitarbeiters ist 5 x
Nette Kollegin
Der Vorname der netten Kollegin ist 48 x
Der Nachname der netten Kollegin ist 2 x
Chef der Werbeagentur
Der Vorname des Chefs ist 9 x
Der Nachname des Chefs ist 2 x
Erster Kommissar
Der Vorname des ersten Kommissars ist 2 x
Der Nachname des ersten Kommissars ist 6 x
Zweiter Kommissar
Der Vorname des zweiten Kommissars ist 2 x
Der Nachname des zweiten Kommissars ist 16 x
Entführer
Der Vorname des Entführers ist 83 x
Das Lieblingscafé der Freundinnen
Das Lieblingscafé der Freundinnen heißt 3 x

Bestellhilfe

Sie bestellen bei PersonalNOVEL, indem Sie...

  • ein Buch auswählen und in einzelnen Schritten personalisieren.
  • von Ihnen personalisierte Bücher in den Warenkorb legen.
  • Ihre Liefer- und Zahlungsdaten eingeben.
  • Ihre E-Mail-Adresse angeben, damit wir Sie per E-Mail über Datenschutz und AGB informieren können.
  • auf der Kontrollseite die Richtigkeit Ihrer Angaben bestätigen
  • am Ende auf den Button „Bestellung absenden” klicken. Die Bestellung wird erst mit dem Button „Bestellung absenden” verbindlich an uns geschickt. Die Information über den Zeitpunkt des Vertragsschlusses finden Sie im entsprechenden Abschnitt in AGB. Mehr Infos zum Bestellvorgang finden Sie auf unseren Hilfeseiten.
Wir werden Ihre persönlichen Daten ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung erfragen und verwenden.