Wissenswertes zum Muttertag - PersonalNOVEL
basket

Wissenswertes zum Muttertag

Der offizielle Ehrentag aller Mütter wird am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Einmal im Jahr bedanken sich Kinder, aber auch Ehemänner oder Lebensgefährten mit Blumen, Geschenken oder einem selbst gemachten Frühstück für ihren unermüdlichen Einsatz.

Familien-Managerin, Erzieherin, Köchin, Nachhilfelehrerin, Ratgeberin, Animatorin – all das und noch viel mehr sind unsere Mütter für uns. Und auch wenn wir sie jeden Tag dafür schätzen, der Muttertag ist die Gelegenheit, mit einer netten Aufmerksamkeit Danke zu sagen.

Etymologie

Etymologisch geht das Wort „Mutter“ auf die indogermanische Wurzel „mātér“ zurück, welche wahrscheinlich aus dem Lallwort der Kindersprache „ma[ma]“ gebildet wurde.“ Es ist eines der Wörter, die wohl auf der ganzen Welt und über alle Epochen hinweg intuitiv verstanden werden. Schon im altindischen Wort „mātár“ klingt das lateinische „mater“ an, das bis zum heutigen „Mutter“, „mother“ oder „moeder“ (niederländisch) führt. Selbst das chinesische „māmā“ ist für uns leicht zu verstehen.

Ursprung des Muttertags

Als Begründerin des Muttertags gilt Anna Jarvis, die im Mai 1907 – am 2. Todestag ihrer Mutter – einen Gottesdienst zum Gedenken aller Mütter organisierte und 500 weiße Nelken an andere Mütter verteilte. Ihre Initiative für die Einführung eines offiziellen Feiertages zu Ehren aller Mütter war erfolgreich und so wurde 1914 der 2. Sonntag im Mai zum offiziellen Feiertag in den USA erklärt.

Muttertag in Deutschlan

Zunächst als „Tag der Blumenwünsche“ gedacht, wurde der Muttertag 1923 in Deutschland offiziell etabliert – nicht ganz uneigennützig durch den Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber. Seitdem wird auch bei uns der Muttertag am 2. Sonntag im Mai gefeiert.

Die beliebtesten Geschenke zum Muttertag sind nach wie vor Bücher, Blumen, Süßigkeiten oder Selbstgemachtes. Im Vordergrund beim Schenken am Muttertag steht immer eines: Der Mutter mit einem persönlichen Geschenk, das mit Liebe gestaltet wurde, eine Freude zu bereiten.

Muttertag international

In fast allen Ländern der Erde wird der Muttertag gefeiert. Der Termin ist meist der 2. Sonntag im Mai, in vielen Ländern wird der Muttertag aber auch bereits am 8. März (Internationaler Frauentag) oder am 21. März (Frühlingsanfang) zelebriert. Geschenke und kleine Aufmerksamkeiten wie Blumen, Bücher, Süßigkeiten oder Selbstgemachtes sind in allen Ländern üblich.

Je nach Land gibt es zudem unterschiedliche Muttertagsbräuche:

  • Mütter in Frankreich werden mit einem speziellen Muttertagskuchen in Form eines Blumenstraußes überrascht.
  • Beim mexikanischen Muttertag spielt die Musik eine wichtige Rolle: Kinder, Väter und die Familie singen für die Mutter oder mieten eine Band für ein Muttertagsständchen.
  • Eine serbische Mutter hat es schwer: Ihre Kinder schleichen ins Schlafzimmer und binden ihr die Füße zusammen. Zum Glück kann sie sich mit Süßigkeiten wieder freikaufen.
  • Wohltätigkeit ist beim Muttertag in Schweden angesagt: Viele Mütter werden mit kleinen Plastikblumen beschenkt, deren Erlös an arme Mütter mit Kindern geht.