Personalisierte Bücher & Romane - Personalisierung - PersonalNOVEL
basket
  • Personen
  • Widmung
  • Einbandvariante
  • Umschlag
  • Schriftauswahl
  • Weitere Produkte
Cover: Tanten, Tee und Taxitänzer

Personalisieren Sie:
„Tanten, Tee und Taxitänzer“

Bitte nehmen Sie sich ca. 10 Minuten Zeit für Ihre Bestellung. Unser Formular leitet Sie strukturiert durch alle Schritte.

Ab 29,99 EUR inkl. 5% MWSt,
je nach Einband und Umschlaggestaltung, zzgl. Versandkosten

29,99 EUR


Unser Tipp!

Personalisieren Sie nur was Sie wollen - Felder ohne Ihre Eingaben behalten die ursprünglichen Inhalte der Vorlage
Wir übernehmen exakt Ihre Eingaben, bitte achten Sie auf Groß- und Kleinschreibung sowie die Rechtschreibung
Geschlechter können nicht geändert werden
Frieda Engel, weibliche Hauptrolle; Witwe; rüstige, muntere alte Dame; fährt noch immer gern ihren alten Mercedes; verreist nicht gern; kommt aus dem kleinen österreichischen Ort Niederholzen; hat nach ihrem Studium die Baufirma ihres Vaters übernommen; hatte es in der damaligen Zeit schwer, sich als Frau durchzusetzen; liebte ihren Beruf und wollte unbedingt arbeiten; wurde und wird von anderen als Karrierefrau und Emanze bezeichnet; hat ihre Nichte Babette nach dem Tod derer Eltern aufgezogen; ihr Mann Gerd war ihre erste und einzige große Liebe, verliert durch seinen Tod jedoch nicht den Lebensmut; wird an der Hüfte operiert, erholt sich aber gut; verkauft ein Jahr nach Gerds Tod ihr Haus und zieht in das Seniorenheim „Haus Sonnenschein“; lebt sich dort schnell ein, nimmt an zahlreichen Aktivitäten (Chor, Theatergruppe, Bastelgruppe etc.) teil und findet viele Freunde; gemeinsam mit Konstantin kommt sie dem Betrug von Babettes Verlobtem Horst auf die Spur und versucht, Babette und Michael zu verkuppeln.
648x
12x
3x
Gerd Engel, Friedas verstorbener Mann; war ihre erste und einzige Liebe; war ihr Englischlehrer auf der Höheren Technischen Lehranstalt; zehn Jahre älter als sie; reiste gern; guter Zuhörer; hatten eine sehr harmonische Ehe; von ihm wird nur gesprochen.
57x
Babette Keller, Friedas Nichte, Tochter von Friedas Schwester; Ende 30; schlank; raucht hin und wieder; wohnt in Wien; Autorin von Kinderbüchern; hat Psychologiestudium abgebrochen; emotionales, leichtgläubiges, aber sehr einfühlsames und herzliches Wesen; ihre Eltern sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen, als sie noch ein Kind war; wächst bei Frieda und Gerd auf; nach anfänglichen Schwierigkeiten entwickeln sie ein sehr enges Verhältnis; schlechte Menschenkenntnis; verliebt sich immer in die falschen Männer; erste große Liebe war Günther, der sie betrog; heiratete Werner, der ihr aber zu langweilig wurde; ist mit Horst verlobt, der aber in Wirklichkeit nur hinter ihrem Geld her ist, das er auch bekommt; erholt sich allerdings schnell von diesem Betrug; verliebt sich in Michael, mit dem sie auch zusammenkommt und glücklich wird.
363x
7x
Horst Baumann, Babettes Freund; Architekt; extravaganter Kleidungsstil; Frieda kann ihn nicht leiden; mit Babette verlobt, in Wirklichkeit jedoch nur hinter ihrem Geld her, da er pleite ist; seine Lügen (über seine Familie, Arbeit etc.) werden von Frieda entlarvt; verschwindet dann plötzlich.
119x
9x
Konstantin Rathmann, Friedas bester Freund; Vater von Michael; Großvater von Laura; 80 Jahre alt; wohnt ebenfalls in „Haus Sonnenschein“; ehemaliger Anwalt; seit vielen Jahren Witwer; hatte seitdem mehrere Liebschaften; spielt Klavier; Phlegmatiker; hat eine spitze Zunge; schimpft über Politik; kandidiert für Bewohnerbeirat; steht Frieda bei ihren Nachforschungen über Horst zur Seite.
266x
10x
Michael Rathmann, Konstantins Sohn; Lauras Vater; Anwalt; hat die Kanzlei seines Vaters übernommen; groß, mittelschlank; lebt von seiner Exfrau Monica getrennt, die ihn verlassen hat; kümmert sich um Tochter Laura; sehr hilfsbereiter, sympathischer Mann; steht Babette in Rechtsfragen zur Seite; hilft auch Agnes, im Seniorenheim bleiben zu können; Frieda will ihn mit Babette verkuppeln; die beiden kommen zusammen, was sie aber zunächst verheimlichen; am Schluss ziehen sie zusammen und werden sehr glücklich.
112x
Monica, Michaels Exfrau; Lauras Mutter; attraktiv: groß, schlank, dichtes, schwarzes Haar; temperamentvoll; stur; Tochter einer Spanierin und eines Voralberger Großbauern, deren Ehe unglücklich war; verbrachte ihre Kindheit in Spanien; ging nach Wien, um Schauspiel zu studieren; sattelte auf Theaterwissenschaft um, aber brach auch das ab; als sie schwanger wurde, heirateten Michael und sie; hatte mehrere Affären (Lauras Volksschullehrer; Lauras Klavierlehrer) und ging schließlich mit einem anderen nach Oslo; kommt zurück und zieht für kurze Zeit wieder bei Michael ein; Beziehung kann jedoch nicht wieder aufgebaut werden, und sie kehrt zu ihrem Freund zurück, mit dem sie nach Wien zieht.
13x
Laura Rathmann, Tochter von Michael und Monica; 13 Jahre alt; großer Fan von Babettes Büchern; aufgewecktes Mädchen; hilft Frieda und Konstantin bei Internetrecherchen über Horst; freut sich, dass Michael und Babette zusammenkommen; akzeptiert auch den neuen Freund ihrer Mutter.
83x
Julia, Seniorin in „Haus Sonnenschein“; sitzt an Friedas Mittagstisch; diplomatisch; freundlich; ehemalige Lehrerin; ihre Tochter lebt in Ohio; organisiert Weihnachtsfeier; wird Konstantins Vizesprecherin bei Kandidatur für Bewohnerbeirat; gute Freundin von Frieda.
68x
Agnes, Seniorin in „Haus Sonnenschein“; sitzt an Friedas Mittagstisch; Witwe eines Landarztes; Frieda und sie haben ein schwieriges Verhältnis; Agnes ist eifersüchtig, dass Frieda so viel Zeit mit Konstantin verbringt; Frieda nervt, dass Agnes immer alles besser weiß; ihr Sohn, ebenfalls Landarzt, ist spielsüchtig und kann daher Kosten für „Haus Sonnenschein“ nicht mehr zahlen; Konstantin und Michael finden jedoch eine Lösung.
42x
Gerda Mittelmüller, Seniorin in „Haus Sonnenschein“; sitzt an Friedas Abendessenstisch; Witwe; sehr nett und ruhig; versucht, in schwierigen Situationen zu beschwichtigen und zu vermitteln.
23x
9x
Lore Zenz, Seniorin in „Haus Sonnenschein“; sitzt an Friedas Abendessenstisch, zwei Jahre älter als Frieda; blondiertes Haar; hatte viele Männer; war dreimal verheiratet; war Schauspielerin bzw. Soubrette; oft etwas unfreundlich und direkt, aber kein schlechter Mensch; erzählt gern Geschichten aus ihrem Schauspielerleben; singt oft vor sich hin.
63x
10x
Alfred, Senior in „Haus Sonnenschein“; sitzt an Friedas Frühstückstisch; Hedys Mann; ein paar Jahre jünger als die anderen; war Vertreter; Wichtigtuer und Besserwisser; redet viel; interessiert sich vor allem für Sport; hilfsbereit.
29x
Hedy, Seniorin in „Haus Sonnenschein“; sitzt an Friedas Frühstückstisch; Alfreds Frau; sehr ruhig, aber nett.
11x
Hilde Reichenstein, Seniorin in „Haus Sonnenschein“; sitzt an Friedas Abendessenstisch; eigentlich Hilde von Reichenstein, da ihr Mann ein Baron war; sehr altmodisch und konservativ; trägt immer Faltenröcke; wird daher auch „Faltenröckchen“ genannt; trinkt keinen Alkohol; hat einen Sohn; im Streit mit ihrer Schwiegertochter, der sie vorwirft, sie ins Heim abgeschoben zu haben.
8x
35x
Anna, Seniorin in „Haus Sonnenschein“; war Lehrerin für Hauswirtschaft und Handarbeit; leitet Bastelgruppe; ist beleidigt, als Frieda Verbesserungsvorschläge macht; hält Frieda für eine Emanze; war mit Julia auf der Schule; kleine Rolle.
11x
Frau Fischer, Friedas Haushälterin; kann sehr gut kochen und backen; hat auch nach dem Hausverkauf weiter Kontakt mit Frieda und Babette; sehr kleine Rolle.
14x
Frau Weiser, Leiterin von „Haus Sonnenschein“; sehr überschwänglich und geschäftsmäßig freundlich; sehr kleine Rolle.
14x
Günther, Babettes erster Freund; haben sich in der Schule kennengelernt; haben zusammen Psychologie studiert; Babette hat sich von ihm getrennt, da er sie mit einer Studienkollegin betrogen hat; von ihm wird nur gesprochen.
6x
Werner, Babettes zweiter Freund und Exmann; Banker; Langweiler; Babette fühlte sich in der Ehe gefangen und bricht schließlich aus; von ihm wird nur gesprochen.
7x

Informationen zur Personalisierung

  • Geschlechter können nicht geändert werden
  • Änderungen vor Abschluss der Bestellung sind möglich
  • Rechts neben dem Eingabefeld wird die Häufigkeit der Nennungen im Buch angezeigt
Wir verwenden Ihre Eingaben ausschliesslich zur Gestaltung Ihres Produktes. Zum Datenschutzerklärung.
Nachstehend erhalten Sie eine Vorschau Ihrer Eingaben. Bitte beachten Sie, dass dieser Text nicht Bestandteil des Buchumschlags oder Buchinhalts ist sondern lediglich als Hilfestellung bei der Personalisierung dient. Zudem werden grammatikalische Bezüge in dem Beispieltext teilweise nicht korrekt angezeigt, im gedruckten Buch sind diese jedoch einwandfrei. Zum Beispiel: Vorschau „Maxs Yacht“, Buch „Max’ Yacht“ oder Vorschau „silberes Haar“, Buch „silbernes Haar“ etc.
Nach dem Tod ihres Mannes Gerd verlässt die grauhaarige Frieda Engel ihr Haus und ihre Haushälterin Frau Fischer und zieht in das Seniorenheim "Haus Sonnenschein". Dort macht sie die Bekanntschaft der eifrigen Frau Weiser, der zickigen Agnes, der freundlichen Gerda Mittelmüller, der exzentrischen Lore Zenz, des wichtigtuerischen Alfred und seiner ruhigen Frau Hedy, der empfindlichen Anna und der konservativen Hilde Reichenstein. Am besten versteht sie sich mit Julia und Konstantin Rathmann, mit deren Hilfe sie Nachforschungen über Horst Baumann, den betrügerischen Verlobten ihrer Nichte Babette Keller, anstellt. Nach all dem Pech, das Babette bisher mit Männern hatte - von Günther über Werner bis Horst - meint Frieda, dass Konstantins Sohn Michael Rathmann genau der Richtige für sie wäre. Auch dessen Tochter Laura hätte nichts dagegen. Aber dann taucht Michaels Exfrau Monica wieder auf...