basket

Eiskalte Falle

Der Held dieser Geschichte wurde in seiner Kindheit von einer reichen Familie adoptiert - sehr zum Missfallen seiner Stiefschwester, die ihm jegliche Zuneigung und Aufmerksamkeit missgönnt. Ihre negativen Gefühle erreichen ihren Höhepunkt, als er nach Beendigung seiner Ausbildung im Immobilienrecht das Familienunternehmen übernehmen soll. Sie fasst einen teuflischen Plan: Gemeinsam mit zwei Komplizen entführt sie ihn. Das Schicksal des Helden wendet sich allerdings, als die Komplizen zur Besinnung kommen. Werden sie den jungen Mann aus den Fängen seiner Stiefschwester befreien können?

Autor: Thomas Sollhof
Illustration: istockphoto.com/Pali Rao
ca. 212 Seiten

Ab 26.99 EUR inkl. 7% MWSt
zzgl. Versandkosten

"In der Geschichte, war die Schwester von meinem Freund mit einem Freund von mir zusammen. Mittlerweile sind die beiden auch in echt zusammen."

Louisa S. aus Aalen

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Abriss

Ein Entführungs-Krimi mit ungewöhnlicher Liebesgeschichte - inklusive erotischer Szenen, Hochzeit und Schwangerschaft am Schluss; die böse Intrigantin kommt am Ende ums Leben.

Schauplatz

- die Villa der Bergers in Rosenheim - der Skiort Aspen - die Gegend um eine Wild-West-Geisterstadt - eine Villa in einer selbst zu wählenden Stadt

Epoche

Gegenwart

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Personen :

7 weibliche und 5 männliche Rollen

Männliche Hauptrolle

Frank Berger, der Held der Geschichte; attraktiv, sportlich; kurze Haare; Doktor in Internationalem Immobilienrecht; verbrachte die ersten 15 Jahre seines Lebens im Heim, wo er mit Jonas Lippelt befreundet war; wurde dann von Familie Berger adoptiert und soll jetzt das Geschäft seines Vaters Siegfried übernehmen; trauert seiner ersten, langjährigen Freundin Maria nach, verliebt sich jedoch auf den ersten Blick in Melanie, seine Entführerin; die beiden kommen sich während der Gefangenschaft näher; beim allerletzten Fluchtversuch, wird Frank von seiner Schwester Simone verletzt, doch rechtzeitig ins Krankenhaus eingeliefert; wieder genesen macht er sich auf die Suche nach Melanie und bittet sie, seine Frau zu werden. Liebeszenen vorhanden

Vater der männlichen Hauptrolle

Siegfried Berger, Franks und Simones Vater; Inhaber der Immobilienfirma "Berger Immobilien" in Rosenheim; Mitte 60; elegante, imposante Erscheinung; Familienpatriarch, der jedoch besonders zu seinem Adoptivsohn Frank ein sehr inniges Verhältnis pflegt.

Komplizin der Schwester der männlichen Hauptrolle

Melanie Meiser, äußerst attraktive Gold- und Silberschmiedin, aber durch eine frühere Beziehung in kriminelle Kreise geraten; schaffte es bisher nicht aus eigener Kraft, diesem Milieu zu entkommen; hilft Simone bei der Entführung ihres Bruders; tritt sehr schroff und unnahbar auf, und wehrt sich zunächst gegen die Anziehung, die zwischen ihr und Frank besteht; will ihm jedoch ein ums andere Mal zur Flucht verhelfen; als Simone das Spiel durchschaut, schießt sie auf Melanie, die daraufhin für tot gehalten wird; Melanie kann sich jedoch retten und zieht sich aus dem kriminellen Milieu zurück; am Ende wird sie von Frank gefunden und beginnt mit ihm ein neues Leben - Hochzeit und Baby inklusive!

Schwester der männlichen Hauptrolle

Simone Berger, Franks neidische Adoptivschwester; makelloses Äußeres; sportlich; Intrigantin, deren Tablettensucht ihren Charakter vollkommen zerstört; flirtet gerne, besonders erfolgreich auch mit Martin, benutzt ihn jedoch nur für ihre kriminellen Machenschaften; nicht gerade zimperlich, geht in ihrer blinden Wut auf beinahe alle Beteiligten los; stürzt beim Showdown in einen Abgrund und kommt so ums Leben.

Liebhaber der Schwester

Martin, Simones Liebhaber (eine Liebesszene im Buch) und Komplize; südländisches Aussehen, groß und schwarzhaarig; verliebt sich auf den ersten Blick in Simone; die Aussicht auf Simones Liebe und das viele Geld machen aus ihm einen Kriminellen, der jedoch stets von Skrupeln geplagt wird; am Ende stellt er sich gegen Simone, die ihn daraufhin niederschießt; während er sich im Krankenhaus von seinen Verletzungen erholt, stellt sich heraus, dass er in Wirklichkeit Jonas Lippelt ist, Franks Freund aus Kindertagen; er kommt mit einer milden Strafe davon.

Verstorbene Mutter der männlichen Hauptrolle

Margarethe Berger, Franks und Simones verstorbene Mutter; nachdem sie nach der Geburt von Simone keine Kinder mehr bekommen konnte, entschlossen sie und ihr Mann sich zur Adoption von Frank.

Exfreundin der männlichen Hauptrolle

Maria, Franks Ex-Freundin; Opfer einer Intrige Simones; verlässt daraufhin Frank; sie wird nur erwähnt.

Rechtsanwalt

Matthias Wagner, 49 Jahre alt; Rechtsanwalt der Kanzlei Lüddecke & Partner; Vertrauter der Familie Berger.

Internist

Dr. Mike Saxon, Internist an der Klinik in Aspen, in der Frank behandelt wird.

Ärztin

Dr. Margaret Summer, sympathische Ärztin; kurzer Auftritt.

Tante der Komplizin

Heiderose Conradin, Melanies Tante; sie hat nur einen kurzen Auftritt am Ende des Romans.

Köchin der männlichen Hauptrolle

Renate, Köchin in Melanies und Franks Villa; sie wird nur erwähnt.

Nicht personalisiert werden:

Felix, der Chauffeur der Familie Berger

Magda und Eva, die Dienstmädchen

Anke, Mitglied des Catering-Teams

Jonathan Gancourt, Melanies Ex-Freund

Dr. Andrews, illegal praktizierender Arzt in Aspen

Angelina, eine von Melanie in einer brenzligen Situation erfundene Person

Greg und John, Polizisten

Detective Scott Brannigan

Dr. Merton und Dr. Conolly, Ärzte im Krankenhaus in Aspen Maurice, aufdringlicher Verehrer Melanies

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Leseprobe

Zum Frühstück am nächsten Morgen hatte Melanie Frank einen harten Kanten Brot und ein Stück Käse gegeben, dazu einen Kaffee aus einem Metallbecher. Frank hatte das Essen widerwillig heruntergewürgt und sich dabei vorgenommen, alles zu tun, um bei Kräften zu bleiben. Schließlich würde er nichts erreichen, wenn er hungerte.
Es war noch früher Morgen, aber Frank hatte erstaunlich gut geschlafen, so dass er sich ausgeruht und relativ ausgeglichen, ja fast sogar ein wenig zuversichtlich fühlte. Das pelzige Gefühl, das ihn gestern belästigt hatte, war vollständig verschwunden, und er fühlte sich fit genug, jede Entscheidung, die sich als notwendig zeigen sollte, entschlossen zu treffen.
Während er aß, sah Melanie ihm schweigend zu. Die Tür hinter ihr stand einen Spalt breit offen, so dass ein leiser Luftzug ihres Duftes nach „Chanel Nr. 5“ zu ihm herüberwehte. Und trotz der doch eigentlich bedrohlichen Lage empfand Frank so etwas wie sexuelle Erregung. Und er hätte schwören können, dass es Melanie ebenso erging.
Melanie hatte sich etwas anderes angezogen. Sie trug heute nicht mehr ihren martialischen Militärlook von gestern. Heute trug sie eine schlichte Bluejeans mit leichten Sportschuhen und ein einfaches orangefarbenes T-Shirt ohne Aufdruck.
„So, genug gegessen”, entschied sie nach einer Weile und machte mit ihrer Waffe eine Bewegung, er solle aufstehen.
Frank stand auf, und sie gingen hinunter ins Erdgeschoss seines Gefängnisses, wo sie beide schon von Simone erwartet wurden; von dem dritten Entführer war keine Spur zu sehen.
„Ah, da haben wir ja unseren Gast”, grüßte Simone spöttisch. „Na? Haben wir denn auch gut geschlafen?”
„Ehrlich gesagt, der Zimmerservice lässt etwas zu wünschen übrig”, gab Frank sarkastisch zur Antwort.
Melanie lachte unwillkürlich über diese Bemerkung auf.
„Ach, na aber, das war ja mal wirklich wahnsinnig witzig!”, kreischte Simone. „Gib mir das Ding her!” Sie entwand ihrer Komplizin kurzerhand die Maschinenpistole und drückte Frank den gedrungenen Lauf unten in die weiche Stelle am Kinn, kurz oberhalb des Kehlkopfes. „Du kleines Stück Scheiße machst hier keine Witze, dafür werde ich sorgen, mein Freund!” Sie nahm die Waffe herunter und hielt sie so seitwärts vom Körper abgespreizt, dass Melanie sie wieder an sich nehmen konnte, ohne dass Simone ihren Blick von Frank abwenden musste. Sie baute sich noch dichter vor Frank auf und redete mit leiser, drohend schnarrender Stimme auf ihn ein: „Ich rate dir gut, nimm das alles hier nicht auf die leichte Schulter, mein liebes Bastard-Gossen-Brüderchen! Oh”, fügte sie mit einem gefühllosen Krokodillächeln hinzu, indem sie den Kopf ein wenig auf die Seite legte, „nicht dass ich dich kaltmachen würde, nein, das ganz sicher nicht. Aber du könntest schon mal ganz schnell die eine oder andere Kugel im Bein haben, haben wir uns verstanden?”
Frank schwieg. Er zitterte am ganzen Körper und hielt den Blick starr zu Boden gesenkt.
„Ich habe gefragt, ob wir uns verstanden haben?!”, brüllte Simone.
„Ja, ich habe verstanden...”, sagte Frank leise, ohne sie anzusehen.

Olaf Reins

Olaf Reins (Jahrg.1964) stammt aus Kassel. Nach etlichen Irrungen und Wirrungen verschlug die Liebe ihn vor vier Jahren nach Osnabrück, wo er vor zwei Jahren „die tollste Frau der Welt“ ehelichte.
Sein erstes Buch Das zweite Leben des Herrn Trill - Szenen aus dem bürgerlichen Alptraum erschien 1994 im ALKYON Verlag, Weissach im Tal, 1997 erschien sein zweites Buch Waterhouse im selben Verlag. 2006 erschien unter dem Pseudonym Thomas Sollhof das Buch Eiskalte Falle bei PersonalNOVEL. Seit 2009 ist im ACABUS Verlag sein Buch Kolustros Traum erhältlich. Im Frühjahr 2012 wird das Buch Diagnose Krebs - Einmal Hölle und zurück bei ACABUS erscheinen, an dessen Entstehung Reins als Ghostwriter maßgeblich mitgewirkt hat.

Nennungshäufigkeit

Hier haben wir für Sie alle Möglichkeiten der Personalisierung dieses Buches zusammengefasst. Dazu haben wir auch aufgelistet, wie häufig die entsprechenden Angaben im Buch vorkommen.

Sie brauchen nicht alle diese Möglichkeiten zu nutzen – für jede Angabe können Sie auch einfach den Vorgabewert verwenden.

Männliche Hauptrolle
Der Vorname des Helden ist 664 x
Sein Nachname (somit auch der Nachname seiner Adoptivfamilie) ist 84 x
Seine Haarfarbe ist 2 x
Seine Augenfarbe ist 1 x
Sein Aftershave heißt 1 x
Sein Kosename ist 2 x
Musik
Das Hochzeitslied, das am Ende gespielt wird, heißt 1 x
Handlungsort der Geschichte
Die Stadt, in der sich das Liebespaar am Ende niederlässt, heißt 4 x
Vater der männlichen Hauptrolle
Der Vorname seines Vaters ist 73 x
Komplizin der Schwester der männlichen Hauptrolle
Der Vorname der Komplizin, in die sich der Held verliebt, lautet 370 x
Der Nachname der Komplizin ist 1 x
Ihre Haarfarbe ist 2 x
Ihre Augenfarbe ist 5 x
Ihr Parfüm heißt 2 x
Ihr Kosename ist 6 x
Schwester der männlichen Hauptrolle
Der Vorname seiner Schwester, der Entführerin, ist 402 x
Die Haarfarbe seiner Schwester ist 3 x
Die Augenfarbe seiner Schwester ist 2 x
Liebhaber der Schwester
Der frühere Vorname des Komplizen seiner Schwester, der sich als alter Freund des Helden entpuppt, lautet 11 x
Der Nachname des Komplizen und alten Freundes lautet (bleibt unverändert) 9 x
Der neue und gebräuchliche Vorname des Komplizen und Freundes lautet 298 x
Verstorbene Mutter der männlichen Hauptrolle
Der Vorname der verstorbenen Adoptivmutter des Helden ist 2 x
Exfreundin der männlichen Hauptrolle
Der Vorname der Ex-Freundin des Helden ist 15 x
Rechtsanwalt
Der Vorname des Rechtsanwalts ist 19 x
Der Nachname des Rechtsanwalts ist 19 x
Die Anwaltskanzlei heißt 4 x
Internist
Der Vorname des behandelnden Arztes lautet 2 x
Die Nachname des behandelnden Arztes lautet 9 x
Ärztin
Der Vorname der Ärztin ist 5 x
Der Nachname der Ärztin ist 11 x
Tante der Komplizin
Der Vorname der Tante ist 6 x
Der Nachname der Tante ist 1 x
Köchin der männlichen Hauptrolle
Der Vorname der Köchin des Liebespaares lautet 4 x

Bestellhilfe

Sie bestellen bei PersonalNOVEL, indem Sie...

  • ein Buch auswählen und in einzelnen Schritten personalisieren.
  • von Ihnen personalisierte Bücher in den Warenkorb legen.
  • Ihre Liefer- und Zahlungsdaten eingeben.
  • Ihre E-Mail-Adresse angeben, damit wir Sie per E-Mail über Datenschutz und AGB informieren können.
  • auf der Kontrollseite die Richtigkeit Ihrer Angaben bestätigen
  • am Ende auf den Button „Bestellung absenden” klicken. Die Bestellung wird erst mit dem Button „Bestellung absenden” verbindlich an uns geschickt. Die Information über den Zeitpunkt des Vertragsschlusses finden Sie im entsprechenden Abschnitt in AGB. Mehr Infos zum Bestellvorgang finden Sie auf unseren Hilfeseiten.
Wir werden Ihre persönlichen Daten ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung erfragen und verwenden.