basket

Die Dynastie

Drei Generationen erleben die Wirren des Erwachsenwerdens in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf einem wunderschönen Anwesen in England. Der älteste Sohn und Erbe ist ein charmanter Herzensbrecher, der sein eigenes Herz an eine schöne, kühle Londonerin verliert, während er noch mit einer anderen verheiratet ist. Sein Bruder muss sein Glück mit einer nicht standesgemäßen Frau gegen den Widerstand seiner Familie durchsetzen, während seine Schwester, von allen Männern verehrt, die falsche Wahl zu treffen scheint. Währenddessen wächst die dritte Generation heran - und sie alle stellen sich den Herausforderungen des Lebens und der Liebe...

Autor: Vivian Holt
Illustration: istockphoto.com/Jasmin Awad
ca. 212 Seiten

Ab 26.99 EUR inkl. 7% MWSt
zzgl. Versandkosten

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Abriss

Große Familiensaga über Leid und Freud von drei Generationen über 50 Jahre hinweg.

Schauplatz

Das herrschaftliche Anwesen Greenland, England Die Ställe von Greenland Die Wälder und das Seeufer von Greenland, immer wieder Treffpunkt heimlich Liebender Eine Blockhütte auf Greenland, wo Mary ihrer großen Liebe Kester begegnet, später wird dort auch Cyrils Tochter Christine ihr Glück finden Das Haus von Kathleen, wo sie in einer unglücklichen Ehe lebt, aus der sie schließlich gerettet wird Eine Ranch in Kalifornien, wo Cyril seine erste Frau Lucy kennen lernt

Epoche

1950 - 2000

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Personen :

18 männliche und 17 weibliche Rollen

Ahnherr

Douglas Lacey, Ahnherr; Erbauer von Greenland; blond; blaue Augen; Mann von Ireen; ihre Ehe ist sehr glücklich; Vater von Cyril, Roger und Mary; stirbt im Alter und kommt deshalb nur im ersten Teil vor.

Frau des Ahnherrn

Ireen Lacey, Douglas' Frau; rote Locken; grüne Augen; Mutter von Cyril, Roger und Mary; liebevoll; stirbt kurz nach Douglas an einer Lungenentzündung und kommt deshalb nur im ersten Teil vor.

Ältester Sohn des Ahnherrn und Erbe

Cyril Lacey, die zentrale Figur der Saga; ältester Sohn von Douglas und Ireen; Erbe von Greenland; Pfeifenraucher; ein charmanter, gut aussehender Mann, der alle Frauenherzen bricht; verliebt sich in Caroline; als sie wieder zu ihrem Verlobten abreist, kann er es nicht fassen; lernt kurz darauf Lucy kennen, verliebt sich in sie und heiratet sie; kann Caroline aber nicht ganz vergessen; betrügt Lucy schließlich mit ihr; ihre Ehe ist danach aber noch einige Zeit sehr glücklich; nach Lucys Tod versucht er noch mal sein Glück mit seiner ersten großen Liebe und heiratet Caroline; Vater von Harry, Noel, Christine, Frances und Dennis.

Zweiter Sohn des Ahnherrn

Roger Lacey, zweiter Sohn von Douglas und Ireen; rotbraunes Haar; geht eine nicht standesgemäße Ehe mit seiner großen Liebe Nicola ein; die beiden führen eine sehr glückliche, harmonische Ehe; Vater von Beatrice, Kathleen und Christian.

Tochter des Ahnherrn

Mary Lacey, jüngstes Kind und einzige Tochter von Douglas und Ireen; die tragische Figur der Saga; dichtes, dunkles Haar; braune Augen; lange Beine; findet in Kester Larne ihre große Liebe; nachdem er sie verlässt, heiratet sie Adam Taylor, mit dem sie einen Sohn Stephan hat; als Kester zurückkehrt, kommen sie wieder zusammen und wollen heiraten, doch er stirbt bei einem Autounfall; sie bekommt eine Tochter Sylvia von ihm; Adam und Stephan ziehen weg.

Erste Frau des ältesten Sohnes und Erben

Lucy Karry, erste Frau von Cyril; langes, braunes Haar; sanfte Rehaugen; sehr schön; schwächlich; stammt aus Kalifornien; Mutter von Harry, Noel und Christine; liebt ihren Mann hingebungsvoll; leidet darunter, dass er so wenig Zeit für sie hat; verliert ihr erstes Baby während der Schwangerschaft; verzeiht ihm und Caroline den Betrug; stirbt bei der Geburt von Christine.

Zweite Frau des ältesten Sohnes und Erben

Caroline Walton, zweite Frau von Cyril; wunderschön; wirkt nach außen eher kühl; Tochter einer guten Freundin von Ireen; ist Anfang der 50er Jahre eine Zeit lang zu Besuch auf Greenland und kommt Cyril da schon näher; ist zu dieser Zeit aber mit Valentin verlobt; löst die Verlobung, aber ist zu stolz, zu Cyril zurückzukehren; als sie sich Jahre später wiedertreffen, flammt die alte Leidenschaft neu auf; ist eng mit Lucy befreundet und leidet unter dem Betrug; wird schließlich die zweite Frau von Cyril; Mutter von Frances und Dennis.

Frau des zweiten Sohnes des Ahnherrn

Nicola Legrande, Haushälterin von Adam Taylors Schwester; Frau von Roger; schön; zierlich; schwarze Haare; schräge, dunkle Augen; Mutter von Beatrice, Kathleen und Christian; gute Mutter und liebevolle Ehefrau.

Große Liebe der Tochter des Ahnherrn

Kester Larne, Marys große Liebe; dreiviertel Ire mit einer spanischen Großmutter; dunkle Augen; dunkle Haare mit Rotschimmer; Pfeifenraucher; führt ein unstetes Nomadenleben und hält es nie lange an einem Ort aus; lebt eine Zeit auf Greenland in einer Holzhütte und hilft bei der Apfelernte; ist mit Mary zusammen, aber verlässt sie wieder, da es ihn fortzieht; als er Jahre später zurückkehrt, ist er bereit, seine Liebe zu ihr einzugestehen; will sie heiraten und bei ihr bleiben; verunglückt dann aber tödlich mit dem Auto; Vater von Sylvia.

Ehemann der Tochter des Ahnherrn

Adam Taylor, Marys Ehemann; lange Zeit in Mary verliebt, ohne dass sie seine Gefühle erwidert; als sie von Kester verlassen wird, heiratet sie ihn; in der ganzen Familie eher unbeliebt; zieht schließlich mit Sohn Stephan weg.

Erster Sohn des ältesten Sohnes des Ahnherrn mit seiner ersten Frau

Harry Lacey, ältester Sohn von Cyril und Lucy; gleiche Augen- und Haarfarbe wie Cyril; dichtes Haar; Ebenbild seines Vaters; lebt als Erwachsener in New York; lässt sich zunächst von seiner Frau Kate scheiden, kommt dann wieder mit ihr zusammen.

Zweiter Sohn des ältesten Sohnes des Ahnherrn mit seiner ersten Frau

Noel Lacey, zweiter Sohn von Cyril und Lucy; braune Augen; braune Haare; ruhiger, freundlicher, sanfter Mensch, der nach seiner Mutter kommt; lebt mit seiner späteren Frau Anne und seinen beiden Töchtern, Virginia und Jessica, glücklich in London.

Erste Tochter des ältesten Sohnes des Ahnherrn mit seiner ersten Frau

Christine Lacey, jüngste Tochter von Cyril und Lucy, bei deren Geburt Lucy stirbt; blonde Haare; blaue Augen; absolute Lieblingstochter von Cyril; liebt ihren Vater abgöttisch und ist lange Zeit eifersüchtig auf jeden, der sich ihm emotional nähert; hat deswegen ein schwieriges Verhältnis zu Caroline; heiratet Piers White; hat mit ihm einen Sohn, Daniel; erkennt erst nach einem Kuss mit ihrem Cousin Christian, wie sehr sie ihren Mann liebt.

Zweite Tochter des ältesten Sohnes des Ahnherrn mit seiner zweiten Frau

Frances Lacey, erste Tochter von Cyril und Caroline; rote Haare; grüne Augen; temperamentvoll und fröhlich.

Dritter Sohn des ältesten Sohnes des Ahnherrn mit seiner zweiten Frau

Dennis Lacey, zweites Kind von Cyril und Caroline; blonde Haare; grüne Augen; charmanter Frauenheld; hat ein Verhältnis mit seiner Cousine Sylvia, die von ihm ein Kind, Pheasant, bekommt; findet aber in Helen seine große Liebe; zieht mit ihr nach London.

Älteste Tochter des zweiten Sohnes des Ahnherrn

Beatrice Lacey, älteste Tochter von Roger und Nicola; blonde Haare; braune Augen; Sommersprossen; verliebt sich in Brian Heath, der sich aber für ihre kleine Schwester Kathleen entscheidet; nach einer kurzen Zeit des Streits verzeiht sie ihrer Schwester und erkennt, dass Brian in Wirklichkeit ein Blender ist; beginnt ein neues, selbstständiges Leben in London; wird Sekretärin; bleibt unverheiratet.

Zweite Tochter des zweiten Sohnes des Ahnherrn

Kathleen Lacey, zweite Tochter von Roger und Nicola; dunkle Augen; rotbraune Locken; Pferdenärrin; ihre Ehe mit Brian Heath verläuft unglücklich; in ihrer zweiten Ehe mit Maurice Lewis findet sie ihr Glück und bekommt eine Tochter, Bridget.

Sohn des zweiten Sohnes des Ahnherrn

Christian Lacey, jüngstes Kind von Roger und Nicola; dunkle Augen; dunkles Haar; wird von seinem Onkel Cyril zum künftigen Erben von Greenland auserwählt; heiratet Karen, mit der er zwei Söhne, Doug und Christoph, und eine Tochter, Franziska, hat; hat in einer schwierigen Beziehungsphase einen schwachen Moment mit Christine, in dem er sie küsst; verschweigt das seiner Frau, aber danach sind sie sehr gllücklich.

Sohn der Tochter des Ahnherrn

Stephan Taylor, Sohn von Mary und Adam Taylor; zieht nach dem Scheitern der Ehe mit seinem Vater weg; hat keine aktive Rolle.

Tochter der Tochter des Ahnherrn und ihrer großen Liebe

Sylvia Lacey; Tochter von Mary und Kester Larne; dunkle Augen; rotbraune Haare; sehr schön; ähnlich tragisch und geheimnisvoll wie ihre Mutter; hat eine Affäre mit ihrem Cousin Dennis, von dem sie schwanger wird; zieht ihre Tochter Pheasant allein auf.

Exfrau des ersten Sohnes des ältesten Sohnes des Ahnherrn

Kate Jackson, Harrys Exfrau; lebt in New York; kommt ihrem Exmann bei einem Besuch auf Greenland wieder näher.

Ehemann der ersten Tochter des ältesten Sohnes des Ahnherrn

Piers White, Ehemann von Christine; Vater von Daniel; blaue Augen; sehr helle Haare; starker, zuverlässiger, in sich ruhender Mann, große Unterstützung für Greenland; leider unter Christines Gleichgültigkeit; verzeiht ihr den Kuss mit Christian und die beiden finden endlich zueinander.

Ehemann der zweiten Tochter des ältesten Sohnes des Ahnherrn

Rob Fields, Ehemann von Frances; Ire; wird nur erwähnt.

Verlobte des dritten Sohns des ältesten Sohnes des Ahnherrn

Helen, Verlobte von Dennis; Buchhändlerin; kann keine Kinder bekommen; gerät in eine Krise, als sie erfährt, dass Sylvia ein Kind von Dennis bekommt (Affäre wurde beendet, bevor Dennis und Helen zusammenkamen); aber ihre Liebe ist stark genug, das zu überstehen.

Erster Ehemann der zweiten Tochter des zweiten Sohnes des Ahnherrn

Brian Heath, erster Mann von Kathleen; blonde Haare; graublaue Augen; neun Jahre älter als Beatrice; war eigentlich mit Beatrice zusammen, verliebt sich dann aber in Kathleen; wirkt zunächst sehr sympathisch, hat in Wahrheit aber einen schlechten Charakter; später kann ihn die ganze Familie nicht mehr leiden, da er Kathleen unterdrückt; wird von Kathleen verlassen.

Zweiter Ehemann der zweiten Tochter des zweiten Sohnes des Ahnherrn

Maurice Lewis, zweiter Mann von Kathleen; braune Locken; graue Augen; Freund und Kollege von Harry aus New York; verliebt sich während eines Besuchs auf Greenland in Kathleen und heiratet sie dann.

Ehefrau des Sohnes des zweiten Sohnes des Ahnherrn

Karen, Ehefrau von Christian; Mutter von Doug, Christoph und Franziska; sehr kleine Rolle.

Erste Tochter des zweiten Sohnes des ältesten Sohnes des Ahnherrn

Virginia Lacey, erste Tochter von Noel und Anne; grünblaue Augen; rotblaue Haare; sieht ihrer Großmutter Lucy sehr ähnlich.

Zweite Tochter des zweiten Sohnes des ältesten Sohnes des Ahnherrn

Jessica Lacey, zweite Tochter von Noel und Anne; sieht aus wie Cyril; hat seine Augenfarbe.

Tochter der zweiten Tochter des zweiten Sohnes des Ahnherrn

Bridget Lewis, Tochter von Kathleen und Maurice; große, graue Augen.

Erster Sohn des Sohnes des zweiten Sohnes des Ahnherrn

Doug Lacey, erster Sohn von Christian und Karen; blonde Haare; blaue Augen.

Zweiter Sohn des Sohnes des zweiten Sohnes des Ahnherrn

Christoph Lacey, zweiter Sohn von Christian und Karen; blonde Haare; blaue Augen.

Uneheliche Tochter der Tochter der Tochter des Ahnherrn

Pheasant, uneheliche Tochter von Sylvia und Dennis; dunkle Haare.

Tochter des Sohnes des zweiten Sohnes des Ahnherrn

Franziska Lacey, jüngste Tochter von Christian und Karen.

Sohn der ersten Tochter des ältesten Sohnes des Ahnherrn

Daniel White, Sohn von Christine und Piers.

Nicht personalisiert werden:

Keith, ein glühender Verehrer von Mary vor ihrer Ehe.
Annie, Jugendschwarm Rogers; wird nur erwähnt.
Valentin, Carolines erster Verlobter, wird nur erwähnt.

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Leseprobe

Inmitten des mittlerweile schmelzenden Schnees erhob sich Greenland, ein großes, breites Haus mit einladender Veranda und einer sandfarben gestrichenen Fassade. Aus einem der Schornsteine stieg Rauch auf. Die Fenster mit den geöffneten, ziegelroten Fensterläden waren teilweise beschlagen, aber im Wohnzimmer hatte sich die Wärme des brennenden Kamins ausgebreitet.
Die große Tür mit dem messingbeschlagenen Klopfer wurde geöffnet, und eine junge Frau erschien auf der Schwelle. Es war Mary, die jüngste Tochter der Familie Lacey, die in diesem Haus wohnte. Sie blieb einen Augenblick reglos im Halbdunkel stehen. Dann ging sie mit weichen, lautlosen Schritten auf die Veranda hinaus. An einem fein geschnitzten Pfeiler machte sie halt und legte die Hand an die Verzierung.
Es war etwas Faszinierendes, etwas unwillkürlich Anziehendes in der Art, wie Mary auf der Veranda stand, die gehobene Hand an den Pfeiler gelegt und das Gesicht dem Wind entgegengestreckt, der durch ihre dichten Haare wehte. Sie hatte eine geheimnisvolle Ausstrahlung, die aus ihrem innersten Wesen zu kommen schien.
Mary machte eine rasche Bewegung mit der Hand zur Stirn, wie um ihr Haar wegzustreichen, aber sie berührte es gar nicht. Sie sah zu den Bäumen, die sich leise raschelnd im Wind wiegten, und hing ihren Gedanken nach.
In diesem Moment erschien eine zweite Gestalt im Türrahmen: Cyril, Marys ältester Bruder. Auch er verharrte einen Augenblick und seine jungenhaft blauen Augen verweilten auf Mary, seiner schwer zu ergründenden Schwester.
Rasch drehte sie sich um. Sie hatte Cyril kommen hören. Es war ihm nicht möglich, sich leise zu bewegen, und er gab sich auch keine Mühe. Bei Mary wäre es sowieso sinnlos gewesen. Sie schien immer zu spüren, wenn sich jemand näherte. Dafür war sie selbst umso schwieriger zu bemerken. Urplötzlich konnte sie unerwartet neben einem auftauchen.
Als sie jetzt sprach, wurde sie wieder zu einem normalen Mädchen von achtzehn Jahren. „Im Wohnzimmer ist es einfach zu warm“, sagte sie. „Die eisige Luft hier draußen tut gut.“
„Worüber denkst du nach?“, fragte Cyril.
„Eigentlich über nichts.“ Mary schien immer über ‚eigentlich nichts’ nachzudenken. Für Cyrils Begriffe dachte und träumte sie zu viel, aber er hatte keine Ahnung, was sie so beschäftigte.
„Über Keith?“, neckte er sie. „Oder Adam Taylor? Oder einen deiner anderen Verehrer?”
„Ach, Cyril“, seufzte Mary. „Wo du gerade über Keith sprichst – er langweilt mich so!“
Ihr Bruder grinste amüsiert. „Schwesterchen, ich habe noch nie erlebt, dass dich deine zeitweiligen Bekanntschaften nicht langweilen. Nach spätestens einer Woche...“
Mary hob die Hände. „Aber es ist nun mal so. Sie sind doch alle gleich.“
„Warum?“ Cyril konnte seine Belustigung nicht verbergen. „Will er dich etwa auch heiraten?“
„Nicht direkt“, gab Mary mürrisch zurück.
„Indirekt?“
„Na ja, er redet ständig davon, dass ich schon alt genug sei, um mich zu verloben. Und wenn ich dann sage, dass ich erst achtzehn bin, meint er, es käme auf die innere Reife an.“ Missbilligend verzog sie ihre Mundwinkel. „Am liebsten wäre es ihm wohl, wenn ich mich mit ihm verloben würde.“
„Dann tu es doch.“
Cyril, du bist grässlich!“, rief Mary und boxte ihren Bruder in die Seite. Einen Augenblick waren die Geschwister drauf und dran, sich wie in ihrer Kindheit zu balgen.
Cyril sah Mary plötzlich als Baby vor sich, wie sie still in den Armen seiner Mutter gelegen hatte, eine Lebensweisheit in den braunen Augen, mit der sie schon damals jeden fasziniert hatte, das blasse Gesicht umgeben von dem viel zu schweren dunklen Haar. Einmal hatte er seinen Vater sagen hören, sie sei das seltsamste Baby, das er kenne. Nun, heute war sie mindestens noch genauso seltsam. Dann erinnerte er sich an sie als Kind, oft viel zu ernst und still, aber ein toller Spielkamerad. Als sie dann älter wurde, verliehen ihr ihre langen Beine das Aussehen eines schlaksigen Fohlens und ihre Zöpfe das eines Indianermädchens. Irgendwann verschwanden die Zöpfe, das Haar schmiegte sich weich um Marys Gesicht, aber noch immer erschien es zu schwer. Auch die Beine waren nicht mehr schlaksig, sondern vollendet. Alles an Mary war vollendet, fast zu sehr. Sie rührte das Herz eines jeden Mannes und löste deren Beschützerinstinkt aus, was sie häufig zu spüren bekam, angefangen bei ihrem derzeitigen Verehrer Keith bis hin zu dem um einige Jahre älteren Nachbarn Adam Taylor, der Mary mit Heiratsanträgen überschüttete, sie aber langweilte wie jeder andere auch.
In diesem Augenblick wirkte Mary jedoch weder seltsam noch geheimnisvoll. Sie war nur ein Mädchen an der Schwelle zum Erwachsenwerden, das mit seinem Bruder herumalberte und Spaß hatte.
Mitten in die fröhliche Stimmung hinein kam Roger, der mittlere der drei Geschwister.
Sofort wandten die beiden anderen dem Bruder ihre Aufmerksamkeit zu und lächelten, als er hastig auf sie zugelaufen kam. Roger war zwei Jahre jünger als Cyril, aber trotz der Jungenhaftigkeit und Nachlässigkeit im Äußeren des älteren Bruders machte Roger noch mehr den Eindruck eines noch nicht ganz erwachsenen Jugendlichen.
„Bruderherz“, meinte Cyril mit dem Ton, den er Roger gegenüber immer an den Tag legte und der sofort zeigte, wer von beiden das Sagen hatte, „was hast du für großartige Neuigkeiten zu vermelden? Du machst ein Gesicht, als hättest du etwas Wichtiges zu verkünden.“
„Das habe ich auch.“ Roger reckte entschlossen das Kinn, steckte die Hände in die Hosentaschen und erklärte wie ein trotziger Junge: „Ich habe mich verlobt.“

Vivian Holt

Vivian Holt, geboren 1959, hat sich schon seit ihrer Kindheit Geschichten ausgedacht und träumte davon Autorin zu werden. Nach Abitur und Ausbildung arbeitete sie in verschiedenen Büroberufen, ehe sie vor etwa zehn Jahren den Sprung in die Freiberuflichkeit wagte und das tat, was sie schon immer tun wollte – schreiben. Seitdem sind viele Bücher, teilweise unter Pseudonym, von ihr erschienen. Sie lebt mit ihrer Familie, zu der drei Söhne und zwei Katzenmädchen gehören, im Ruhrgebiet.

Nennungshäufigkeit

Hier haben wir für Sie alle Möglichkeiten der Personalisierung dieses Buches zusammengefasst. Dazu haben wir auch aufgelistet, wie häufig die entsprechenden Angaben im Buch vorkommen.

Sie brauchen nicht alle diese Möglichkeiten zu nutzen – für jede Angabe können Sie auch einfach den Vorgabewert verwenden.

Ahnherr
Der Nachname des Ahnherrn (und seiner ganzen Familie) ist 25 x
Der Vorname des Ahnherrn ist 44 x
Der Name des Familiensitzes ist 75 x
Frau des Ahnherrn
Der Vorname der Frau des Ahnherrn ist 59 x
Ältester Sohn des Ahnherrn und Erbe
Der Vorname des Erben ist 357 x
Die Haarfarbe des Erben ist 6 x
Die Augenfarbe des Erben ist 16 x
Zweiter Sohn des Ahnherrn
Der Vorname des zweiten Sohnes ist 136 x
Tochter des Ahnherrn
Der Vorname der Tochter des Ahnherrn ist 217 x
Erste Frau des ältesten Sohnes und Erben
Der Vorname der Kalifornierin ist 166 x
Der Nachname der Kalifornierin ist 5 x
Zweite Frau des ältesten Sohnes und Erben
Der Vorname der Londonerin ist 218 x
Der Nachname der Londonerin ist 10 x
Die Haarfarbe der Londonerin ist 4 x
Die Augenfarbe der Londonerin ist 2 x
Frau des zweiten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname der Haushälterin ist 108 x
Der Nachname der Haushälterin ist 4 x
Große Liebe der Tochter des Ahnherrn
Der Vorname des Nomaden ist 53 x
Der Nachname des Nomaden ist 6 x
Ehemann der Tochter des Ahnherrn
Der Vorname des Ehemanns der Tochter des Ahnherrn ist 54 x
Der Nachname des Ehemann der Tochter des Ahnherrn ist 16 x
Erster Sohn des ältesten Sohnes des Ahnherrn mit seiner ersten Frau
Der Vorname der Frau des späteren Wahl-New-Yorkers ist 2 x
Der Vorname des späteren Wahl-New-Yorkers ist 93 x
Zweiter Sohn des ältesten Sohnes des Ahnherrn mit seiner ersten Frau
Der Vorname des späteren Londoners ist 35 x
Erste Tochter des ältesten Sohnes des Ahnherrn mit seiner ersten Frau
Der Vorname der Lieblingstochter des ältesten Sohnes ist 163 x
Zweite Tochter des ältesten Sohnes des Ahnherrn mit seiner zweiten Frau
Der Vorname der ersten Tochter des ältesten Sohnes aus seiner zweiten Ehe ist 37 x
Dritter Sohn des ältesten Sohnes des Ahnherrn mit seiner zweiten Frau
Der Vorname des späteren Wahl-Londoners ist 74 x
Älteste Tochter des zweiten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname der späteren Sekretärin ist 128 x
Zweite Tochter des zweiten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname der Pferdenärrin ist 167 x
Sohn des zweiten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname des zukünftigen Erben ist 62 x
Sohn der Tochter des Ahnherrn
Der Vorname des Enkels des Ahnherrn 4 x
Tochter der Tochter des Ahnherrn und ihrer großen Liebe
Der Vorname der Tochter der Tochter des Ahnherrn ist 56 x
Exfrau des ersten Sohnes des ältesten Sohnes des Ahnherrn
Der Nachname der Exfrau ist 3 x
Der Vorname der Exfrau des späteren Wahl-New-Yorkers ist 12 x
Ehemann der ersten Tochter des ältesten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname des Ehemanns der Lieblingstochter ist 66 x
Der Nachname des Ehemanns der Lieblingstochter ist 3 x
Ehemann der zweiten Tochter des ältesten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname des Iren ist 4 x
Der Nachname des Iren ist 1 x
Verlobte des dritten Sohns des ältesten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname der Buchhändlerin ist 37 x
Erster Ehemann der zweiten Tochter des zweiten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname des herrischen Ehemans der Pferdenärrin ist 93 x
Der Nachname des herrischen Ehemans der Pferdenärrin ist 8 x
Zweiter Ehemann der zweiten Tochter des zweiten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname des zweiten Ehemanns der Pferdenärrin ist 26 x
Der Nachname des zweiten Ehemanns der Pferdenärrin ist 6 x
Ehefrau des Sohnes des zweiten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname der Ehefrau eines Enkels des Ahnherrn ist 12 x
Erste Tochter des zweiten Sohnes des ältesten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname der ersten Urenkelin des Ahnherrn ist 5 x
Zweite Tochter des zweiten Sohnes des ältesten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname der zweiten Urenkelin des Ahnherrn ist 2 x
Tochter der zweiten Tochter des zweiten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname der dritten Urenkelin des Ahnherrn ist 4 x
Erster Sohn des Sohnes des zweiten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname des ersten Urenkels des Ahnherrn ist 2 x
Zweiter Sohn des Sohnes des zweiten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname des zweiten Urenkels des Ahnherrn ist 4 x
Uneheliche Tochter der Tochter der Tochter des Ahnherrn
Der Vorname der vierten Urenkelin des Ahnherrn ist 15 x
Tochter des Sohnes des zweiten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname der fünften Urenkelin des Ahnherrn ist 2 x
Sohn der ersten Tochter des ältesten Sohnes des Ahnherrn
Der Vorname des dritten Urenkels des Ahnherrn ist 8 x

Bestellhilfe

Sie bestellen bei PersonalNOVEL, indem Sie...

  • ein Buch auswählen und in einzelnen Schritten personalisieren.
  • von Ihnen personalisierte Bücher in den Warenkorb legen.
  • Ihre Liefer- und Zahlungsdaten eingeben.
  • Ihre E-Mail-Adresse angeben, damit wir Sie per E-Mail über Datenschutz und AGB informieren können.
  • auf der Kontrollseite die Richtigkeit Ihrer Angaben bestätigen
  • am Ende auf den Button „Bestellung absenden” klicken. Die Bestellung wird erst mit dem Button „Bestellung absenden” verbindlich an uns geschickt. Die Information über den Zeitpunkt des Vertragsschlusses finden Sie im entsprechenden Abschnitt in AGB. Mehr Infos zum Bestellvorgang finden Sie auf unseren Hilfeseiten.
Wir werden Ihre persönlichen Daten ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung erfragen und verwenden.