basket

La Isla de Sueños (Frau liebt Frau)

Die zwei Frauen scheinen wie für einander geschaffen, doch der Alltagstrott und ein stressiger Job stellen ihr junges Glück auf eine harte Probe. Ein vergessener Jahrestag lässt das Ende der bereits kriselnden Beziehung erahnen. Die einzige Rettung für die beiden Liebenden scheint eine Urlaubsreise zu der geheimnisvollen Isla de Sueños im Herzen des Karibischen Meers zu sein. Eine mysteriöse Alte weist ihnen den Weg mittels einer geheimnisvollen Puppe, damit sie auf der Insel der Träume ihrer Liebe neues Leben einhauchen können...

Autor: Michèle du Bois
Illustration: istockphoto.com/tomograf
ca. 212 Seiten

Ab 26.99 EUR inkl. 7% MWSt
zzgl. Versandkosten

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Abriss

Romantische Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen in paradiesischer Umgebung. Eine mysteriöse alte Frau als geheimnisvolle Glücksbringerin. (1 Haustier zu Hause.)

Schauplatz

Karibik, die fiktive Insel Isla de Sueños. (Mit einigen spanischen Sprachbrocken.)

Epoche

Gegenwart

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Personen :

4 weibliche und keine männlichen Rollen

Weibliche Hauptrolle 1

Lisa, sensibel und romantisch, fühlt sich von Yvonne vernachlässigt und leidet sehr darunter; alle ihre bisherigen Rettungsversuche der Beziehung scheitern; erst eine kleine Puppe, die sie von einer alten Frau geschenkt bekommt, scheint den Impuls zu geben und das Blatt zu wenden: Lisa ergreift die Initiative und überredet Yvonne zu einer gemeinsamen Reise. Auf der paradiesischen Isla de Sueños erblüht ihre Liebe zueinander jedoch wieder neu und sie verlassen die Insel nach 2 Wochen als glückliches Paar.

Weibliche Hauptrolle 2

Yvonne, selbstbewusst und in letzter Zeit sehr durch ihre Arbeit eingespannt, ist etwas nachlässig, was ihre Beziehung zu Lisa angeht; lässt sich zunächst nur widerwillig von Lisa zu einer Reise überreden, in der sie aber schließlich dankbar in ihre Liebe zu Lisa zurückfindet.

Beste Freundin der 1. weiblichen Hauptrolle

Marie, Lisas beste Freundin, hat beide gern, findet aber Yvonnes nachlässiges Verhalten Lisa gegenüber unmöglich; hat in der Vergangenheit Yvonne immer wieder Tipps gegeben, wie sie Lisa mit kleinen Aufmerksamkeiten überraschen kann.

Gute Freundin der weiblichen Hauptrollen

Tina, eine weitere gute Freundin, mit der Yvonne und Lisa gelegentlich um die Häuser ziehen.

Nicht personalisiert werden:

La Vieja, eine alte Frau, die Lisa in einem Park in Köln eine kleine Puppe schenkt, auf deren Rücken versteckt die Karte der Isla de Sueños gezeichnet ist. Die zunächst etwas suspekt erscheinende mysteriöse Alte entpuppt sich am Ende als wahre Glücksbringerin für Lisa und Yvonne.
Saphira, die äußerst hilfsbereite und zuvorkommende Besitzerin des Hotels, in dem Lisa und Yvonne während ihres Aufenthalts auf der Isla de Sueños wohnen.
Pedro, ein Barkeeper auf der Isla de Sueños, der sich mit Lisa und Yvonne anfreundet, ihnen versteckte Ecken der Insel zeigt und einen Blick auf die Geheimnisse der Rumproduktion ermöglicht.
Einige männliche Einwohner der Insel.

(Kursiv: wird durch Ihre Angaben ersetzt)

Liebesszene lässig

Die Dusche war ein Traum. Wie aus einem Wasserfall kam das Wasser von der Decke, und es waren sogar noch zusätzliche Düsen an den Wänden angebracht, so dass sie ihr Duschvergnügen rundum genießen konnte.
Eigentlich ist hier locker Platz für zwei, dachte sie, als sie gerade nach der Kokoslotion griff, die in einem muschelförmigen Behälter befestigt war. Sie hatte diesen Gedanken kaum zu Ende gedacht, da öffnete sich die Türe und Yvonne kam mit einem Satz zu ihr unter das belebende Wasser.
„Das hätte dir so gepasst“, lachte sie. „An unserem ersten Morgen die ganze Dusche für dich alleine haben zu wollen.“
Sie nahm etwas von dem Kokosduschgel und seifte Lisa damit von oben bis unten ein.
Lisa genoss die sanften Berührungen ihrer Freundin, lehnte den Kopf zurück und gab sich ganz ihren Liebkosungen hin. Wie lange ist es her, dachte sie, dass sie mich so liebevoll berührt hat? In letzter Zeit hatte Yvonne sie als Frau kaum noch wahrgenommen. Allmählich erwachte in ihr die alte Begierde.
Der Kuss gestern Abend war schon so überwältigend gewesen. So leidenschaftlich wie gestern am Strand hatten sie sich noch nie geküsst. Sie hatte in dieser Nacht das Glück der reinen Liebe erfahren.
Lisa schloss ihre blauen Augen und entspannte sich, um sich den zärtlichen Berührungen ihrer Partnerin ganz und gar hinzugeben. Sie merkte, wie die Liebe sie durchflutete.
Das Wasser lief ihr über den Körper, die Luft war getränkt von Kokosduft. Die Nähe zu ihrer Freundin tat ihr gut. Hingebungsvoll und voller Zärtlichkeit schmiegte sie sich an Yvonne.
Die gab ihr einen unendlich sanften Kuss auf die Lippen und flüsterte ihr mit zittriger Stimme ins Ohr:
„Meine süße Lisa, du bist so schön! Wo bin ich die letzte Zeit nur gewesen, dass ich fast vergessen habe, dass ich die schönste Frau, die es auf Erden gibt, bei mir habe?“
Das zu hören, tat so gut. Nicht nur, was sie sagte, vor allem die Art, wie sie es sagte, machte Lisa unglaublich glücklich. Aus ihrer Stimme klang die Vollendung der Liebe mit.
Zärtlich schlang Lisa die Arme um Yvonne und antwortete leise: „Nein, ich habe die schönste Frau, die es auf Erden gibt, bei mir. Hauptsache, du weißt jetzt wieder, dass du mich liebst.“
„Dass ich dich liebe“, hauchte Yvonne, „wusste ich schon immer.“
Unter dem immer weiter von oben herabfließenden Wasser küssten sie sich innig. Lisa flossen die Wassertropfen übers Gesicht. Eine Duftwolke Kokos durchflutete sie. Während sie Yvonnes Nacken massierte, spürte sie deren vorsichtig tastende Hände auf ihrem nassen Körper. Dann drehte Yvonne das prasselnde Wasser ab, um Lisa wie ein Ritter seine eben gerettete Prinzessin auf Händen aus der Dusche in das Himmelbett zu tragen.
Lisa versank auf den weichen Decken. Sehnsuchtsvoll streckte sie die Arme nach Yvonne aus. „Oh, Baby, ich liebe dich so sehr“, flüsterte sie.
„Ich liebe dich auch, Süße. Ich bin so glücklich, dich zu haben.“ Und Yvonne beugte sich über sie und bedeckte sie erneut über und über mit den zärtlichsten Küssen.
Voller Liebe umschlangen sie sich, bis ihre beiden Körper zu einem zu verschmelzen schienen. Sterne blitzten vor ihrem inneren Auge auf, Wellen der Liebe durchströmten sie. So flogen sie gemeinsam bis an den Rand der höchsten Gefühle.
Später, als sie wieder gelandet waren, lagen sie nebeneinander in den weichen Kissen ihres Himmelbettes.
Glücklich, entspannt und voller Liebe...

Liebesszene rassig

Die Dusche war ein Traum. Wie aus einem Wasserfall kam das Wasser von der Decke, und es waren sogar noch zusätzliche Düsen an den Wänden angebracht, so dass sie ihr Duschvergnügen rundum genießen konnte. Eigentlich ist hier locker Platz für zwei, dachte sie, als sie gerade nach der Kokoslotion griff, die in einem muschelförmigen Behälter befestigt war. Sie hatte diesen Gedanken kaum zu Ende gedacht, da öffnete sich die Türe und Yvonne kam mit einem Satz zu ihr unter das belebende Wasser.
„Das hätte dir so gepasst“, lachte sie. „An unserem ersten Morgen die ganze Dusche für dich alleine haben zu wollen.“ Sie nahm etwas von dem Kokosduschgel und seifte Lisa damit von oben bis unten ein. Lisa genoss die sanften Berührungen ihrer Freundin, deren zarte Hände in kleinen Kreisen über ihre Haut massierten. Sie schrubbte ihr den Rücken mit einer flauschigen Bürste, shampoonierte ihr die blonden Haare und widmete ganz besonders viel Zeit ihren Brüsten. Lisa stöhnte leise auf, als sie ihre Brustwarzen zärtlich streichelte. Sie lehnte den Kopf zurück und gab sich ganz den Liebkosungen hin.
Wie lange ist es her, dachte sie, dass sie mich so liebevoll berührt hat. In letzter Zeit hatte sie sie als Frau kaum noch wahrgenommen. Allmählich kam die alte Begierde in ihr wieder hoch. Der Kuss am vergangenen Abend war schon so überwältigend gewesen. So leidenschaftlich wie gestern am Strand hatten sie sich noch nie geküsst. Sie hatte in dieser Nacht das Glück der reinen Liebe erfahren.
Lisa schloss ihre blauen Augen und entspannte sich, um sich den zärtlichen Berührungen ihrer Partnerin ganz und gar hinzugeben. Es tat so gut, den Körper ihrer Liebsten, diese Hände, die genau wussten, was sie wollten, auf ihrer weichen Haut zu spüren. Das Wasser lief ihr über den weichen Körper, der sich unter Yvonnes Berührungen wie Butter anfühlte.
Die Luft war getränkt von Kokosduft. Hingebungsvoll und voller Verlangen drückte sie sich an Yvonne. Die spitzen Brustwarzen ihrer Freundin verrieten deren Begehren nach tiefer Zärtlichkeit. Sie konnte spüren, wie sie sich ganz fest an ihren flachen Bauch presste.
Yvonne begann heftiger zu atmen. Mit beiden Händen griff sie an ihren Po, küsste sie leidenschaftlich auf den Hals und flüsterte ihr erregt ins Ohr: „Oh, Lisa, du bist so schön! Wo bin ich die letzte Zeit nur gewesen, dass ich fast vergessen habe, dass ich die schönste Frau, die es auf Erden gibt, bei mir habe?“
Lisa umschlang ihren Rücken und presste ihr Becken näher an Yvonnes Körper. „Nein, ich habe die schönste Frau, die es auf Erden gibt, bei mir. Hauptsache, du weißt jetzt wieder, dass du mich liebst.“
„Dass ich dich liebe“, stöhnte Yvonne erregt, „wusste ich schon immer.“
Unter dem immer weiter von oben herabfließenden Wasser küssten sie sich leidenschaftlich. Yvonnes Hände wanderten Lisas Körper entlang. Sie umschlang mit einem Bein deren Beine und wand sich unter ihren fordernden Berührungen. Sie liebkoste ihre Brustwarzen, die unter dem Spiel ihrer Zunge ganz hart geworden waren. Ihre linke Hand umklammerte ihren Nacken, die rechte wanderte ihren Schoß hinab und verschwand zwischen den Beinen der Freundin. Mit einem zärtlichen, aber bestimmten Druck massierten sie sich. Unter den zärtlichen Berührungen stöhnte Lisa laut auf. Sie konnten beide förmlich spüren, wie sich ihre Erregung von Sekunde zu Sekunde steigerte.
„Das fühlt sich so gut an, Yvonne“, flüsterte Lisa, die Wassertropfen flossen ihr übers Gesicht. Eine Duftwolke Kokos durchflutete sie.
„Du fühlst dich gut an, Süße.“ In regelmäßigen, kreisenden Bewegungen trieb Yvonne sie auf den Weg zum Höhepunkt. Sie vergrub ihr Gesicht an ihrem Hals, bedeckte sie mit Küssen, biss sie sanft in den Hals, spielte mit ihren Lippen und massierte dabei zärtlich ihre Brüste.
Sanfte Wellen stiegen in Lisa auf, eine Wärme, ausgehend von ihrem Unterleib, durchflutete sie. Als sie kurz vor dem Höhepunkt war, hielt Yvonne in der Bewegung inne.
„Was ist? Mach weiter“, stöhnte Lisa.
Doch Yvonne führte sie aus der Dusche hinaus ins Schlafzimmer und legte sie auf das weiche Bett. Lisa versank darin wie in einer Wolke. Sie streckte begierig die Arme nach Yvonne aus, die sich über sie gebeugt hatte, um erneut ihren Körper über und über mit Küssen zu bedecken. Sie wanderte ihre Brüste hinab zu ihrem Bauchnabel, leckte den Wassertropfen, der sich noch von der Dusche darin befand, heraus und wanderte dann weiter nach unten, um zwischen ihren Beinen zu verschwinden.
Lisa bäumte sich auf. Kleine Stromschläge erschütterten sie, ihr Herz pochte und ihr Blut raste wie verrückt in kleinen Wellen durch ihren Körper. Yvonne spielte mit ihrer Zunge zwischen ihren Schenkeln und massierte dabei gleichzeitig ihren bebenden Körper. Sie hielt es kaum noch aus, ihr Körper schäumte vor Lust förmlich über. „Oh, Baby, ich liebe dich so sehr“, schrie sie voller Erregung auf.
Yvonne kam zwischen ihren Beinen wieder hervor, legte sich auf sie und ihre Brüste fest an die ihrer Freundin. „Ich liebe dich auch, Süße. Ich bin so glücklich, dich zu haben.“
Die beiden Frauen küssten sich leidenschaftlich, fordernd, voller Begehren, so zärtlich, wie sie es von keinem anderen Menschen bekommen konnten. Lisas Hand wanderte wieder an ihrer Freundin entlang. Als sie zwischen ihren Beinen angekommen war, verlor sich ihre Hand und brachte die Frau über ihr an die Spitze der Erregung.
Nach und nach wurden ihre Bewegungen heftiger. Sie hörte den heftigen Atem der Freundin an ihrem Ohr. Ihr Stöhnen turnte sie noch mehr an. Ihre beiden Körper waren fest aneinander gepresst, zu einem verschmolzen. Sie schaukelten sich gegenseitig hoch, immer höher, bis an den Rand der höchsten Gefühle. Sie umklammerten sich fest und gaben sich den rhythmischen Bewegungen ihrer Körper hin.
Dann durchfloss Lisa eine riesige Welle der Erregung, ihr Atem ging rasend schnell, ihr Körper zuckte. Der Orgasmus, den sie erlebte, durchflutete ihren Körper von unten bis oben. Sterne blitzten vor ihrem inneren Auge auf. Eine Welle nach der anderen durchströmte sie.
Gleichzeitig mit ihr erlebte Yvonne ihren Höhepunkt. Wie ein wild schäumendes Meer rann ihr Blut durch ihren Körper. Sie spürte das Beben in ihrem Herzen, ihr Leib zuckte und bäumte sich auf. Ihre beiden Körper erhoben sich wie die Wellen des Karibischen Meeres, bis sie schließlich gemeinsam niedersanken und in den weichen Kissen ihres Himmelbettes liegen blieben. Glücklich, entspannt und voller Liebe...

Michèlle du Bois

Die Autorin des Romans La Isla de Sueños hat schon als junges Mädchen ihre Leidenschaft für Bücher und für das Schreiben entdeckt. Die gebürtige Münchnerin hat nach ihrem Abitur an der Ludwig-Maximilians-Universität Germanistik, Soziologie und Politologie studiert und war die erste Autorin, die für PersonalNOVEL geschrieben hat.
Auch beruflich ist sie dem Schreiben treu geblieben. Heute ist sie als PR-Beraterin für die strategische Kommunikation sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit internationaler IT- und Industrieunternehmen verantwortlich.
Ihre Freizeit verbringt die leidenschaftliche Reiterin auf dem Rücken der Pferde oder auf den Gipfeln ihrer bayerischen Heimat. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Kaninchen Schoki in der Nähe von München.

Nennungshäufigkeit

Hier haben wir für Sie alle Möglichkeiten der Personalisierung dieses Buches zusammengefasst. Dazu haben wir auch aufgelistet, wie häufig die entsprechenden Angaben im Buch vorkommen.

Sie brauchen nicht alle diese Möglichkeiten zu nutzen – für jede Angabe können Sie auch einfach den Vorgabewert verwenden.

Weibliche Hauptrolle 1
Ihr Vorname ist 647 x
Ihre Haarfarbe ist 7 x
Ihre Augenfarbe ist 7 x
Ihr Parfüm heißt 1 x
Ihre Lieblingsfarbe ist 7 x
Ihr Kosename ist 20 x
Ihre Lieblingsmusik ist von 1 x
Weibliche Hauptrolle 2
Der Vorname der Partnerin ist 503 x
Die Haarfarbe der Partnerin ist 2 x
Die Augenfarbe der Partnerin ist 4 x
Das Parfüm der Partnerin heißt 1 x
Die Lieblingsfarbe der Partnerin ist 2 x
Der Kosename der Partnerin ist 2 x
Sie wohnen in 10 x
Ihr Auto ist ein 1 x
Ihr Haustier (Hund oder Katze, männl. oder weibl.) heißt 8 x
Beste Freundin der 1. weiblichen Hauptrolle
Der Vorname einer Freundin ist 61 x
Gute Freundin der weiblichen Hauptrollen
Eine weitere Freundin heißt 1 x

Bestellhilfe

Sie bestellen bei PersonalNOVEL, indem Sie...

  • ein Buch auswählen und in einzelnen Schritten personalisieren.
  • von Ihnen personalisierte Bücher in den Warenkorb legen.
  • Ihre Liefer- und Zahlungsdaten eingeben.
  • Ihre E-Mail-Adresse angeben, damit wir Sie per E-Mail über Datenschutz und AGB informieren können.
  • auf der Kontrollseite die Richtigkeit Ihrer Angaben bestätigen
  • am Ende auf den Button „Bestellung absenden” klicken. Die Bestellung wird erst mit dem Button „Bestellung absenden” verbindlich an uns geschickt. Die Information über den Zeitpunkt des Vertragsschlusses finden Sie im entsprechenden Abschnitt in AGB. Mehr Infos zum Bestellvorgang finden Sie auf unseren Hilfeseiten.
Wir werden Ihre persönlichen Daten ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung erfragen und verwenden.