Auf geht´s zum Münchner Oktoberfest

Die Wiesn ist das größte Volksfest der Welt und lockt jedes Jahr mehr als sechs Mio. Besucher an die Isar. Auf einer Gesamtfläche von 42 Hektar versorgen 2015 rund 144 Gastronomiebetriebe die Gäste mit bayerischen Schmanckerln, süßen Versuchungen und natürlich Bier. Im Hofbräuzelt, dem größten Festzelt auf dem Oktoberfest, finden 10.000 Menschen Platz. Im kleinsten, dem Café Schiebl dagegen nur 60. Im Jahr 2014 haben 6,3 Mio. Besucher 6,5 Mio. Maß Bier getrunken. Jedes Jahr wird von den sechs Münchner Traditions-Brauereien ein spezielles Bier zum Oktoberfest gebraut. Es muss eine Stammwürze von mindestens 13,5 % aufweisen und enthält ca. 5,8 bis 6,4 % Alkohol.

Das Oktoberfest geht zurück auf das Jahr 1810. Anlässlich der Hochzeit von Ludwig I. und Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen am 12. Oktober 1810 fanden zahlreiche Feiern statt. Die offiziellen Feierlichkeiten zur Vermählung dauerten insgesamt fünf Tage und wurden am 17. Oktober mit einem großen Pferderennen auf einer Wiese vor den Toren Münchens beendet. Mit diesem Rennen wurde der Grundstein für das heutige Oktoberfest gelegt. Zu Ehren der Braut wurde die Festwiese „Theresens-Wiese“ getauft und noch heute heißt das Gelände, wo das Oktoberfest stattfindet, Theresienwiese.

Mit dem Beschluss das erfolgreich verlaufene Pferderennen im Folgejahr zu wiederholen, entstand schließlich die Tradition der „Oktober-Feste“. 1819 übernimmt die Stadt München die Leitung und beschließt, das Oktoberfest als Volksfest jährlich stattfinden zu lassen. Im Laufe des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Wiesn immer mehr zu dem Fest, wie wir es heute kennen: hell erleuchtete Buden, Karussells, Hendlbratereien und Bierzelte mit Musikkapellen. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Volksfest, wegen des besseren Wetters, in den September vorverlegt und zeitlich verlängert.

Während des ersten und zweiten Weltkrieges, zur Zeit der großen Inflation in den 1920ern sowie in den Nachkriegsjahren fiel das Oktoberfest aus und es wurden stattdessen kleine „Herbstfeste“ gefeiert. 1950 wurde das Oktoberfest erstmals, vom damaligen Oberbürgermeister Thomas Wimmer, mit einem Fassanstich im Festzelt Schottenhamel eröffnet. Seitdem ist es Tradition, dass jede Wiesn durch den Anstich des erstes Fasses durch den Oberbürgermeister und mit den Worten „O’zapft is“ eröffnet wird. Seit 2010 wird innerhalb des Oktoberfestgeländes die „Oide Wiesn“ nach historischem Vorbild mit Streichelzoo und altertümlichen Fahrgeschäften und Festzelten veranstaltet.

Passend zum Oktoberfest bietet PersonaNOVEL spannende personalisierte Romane. Einfach Namen auswählen, Rollen vergeben und zahlreiche Eigenschaften ganz nach Ihren Wünschen anpassen.

Wir empfehlen Ihnen folgende personalisierbaren Bücher aus unserer Wiesn-Kollektion:

Wiesngeister
Im Auftrag des Märchenkönigs

Auch für alle anderen Anlässe finden Sie bei PersonalNOVEL eine große Auswahl an personalisierbaren Büchern: www.personalnovel.de

In unserer Infografik finden Sie interessante und wissenswerte Fakten rund um das Oktoberfest.

Oktoberfest 2015-Infografik-V2

Schreibe einen Kommentar